-5%
Neu

Low Protein Kennenlernpaket

  • 3x Low Protein Huhn
  • 3x Low Protein Kalb
  • 3x Low Protein Wild
3.6 kg
Art.Nr. 50666 ·8,86 € / 1 kg
33,56 € 5 % sparen 31,88 €*
In den Warenkorb
veterinarians

Entwickelt mit Tierärzten

lmq

100% Lebensmittel- qualität
aller Rohstoffe

butchers

Geprüfte Metzgermeister Qualität

nature

100% Natur

grainGluten

Getreide- & glutenfrei

Zusammensetzung

Muskelfleisch vom Huhn (24 %), Hühnermagen (15%), Kartoffel, Karotte (8 %), Zucchini, Kürbis (8 %), Hühnerhaut (5 %), Melone, Apfel, Leinöl, Kokosmehl, Löwenzahn*, Birkenblätter*, Petersilie*, Chiasamen, Ringelblume*, Brennnessel*, Austernschale*, Seealge*, Mineralstoffe  *getrocknet

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe/kg:

KomponenteErnährungsphysiologischer Zusatz/kgEndanalyse
Vitamin A (3a672a)3300 IE 6100 IE/kg
Vitamin D3 (3a671)280 IE 242 IE/kg
Vitamin E (3a700) 83 IE7,6 IE/100g
Vitamin B1 (Thiaminmononitrat)6,8 mg0,54 mg/100g
Vitamin B2 (Riboflavin)8 mg 0,87 mg/100g
Vitamin B12 (Cyanocobalamin)51 µg9,8 µg/100g
Calcium1300 mg1440 mg/kg
Phosphor80 mg792 mg/kg
Magnesium470 mg/kg
Biotin (3a880) 29 µg 3,8 µg/100g
Pantothensäure (3a841)22 mg1,9 mg/100g
Folsäure (3a316)0,15 mg61 µg/100g
Kupfer (3b405) 0,8 mg<10 mg/kg
Mangan (3b503)4,5 mg10 mg/kg
Jod (3b202)0,6 mg0,95 mg/kg
Eisen13,7 mg
Zink (3b603)20 mg44 mg/kg
Chlorid 16 mg0,14 g/100g
Natrium13,5 mg0,06 g/100g
Kalium2090 mg/kg
L-Carnithin (3a910) 150 mg
Puringehalt18,9 mg/100g
Harn pH KAB7,43

Verhältnis:
Fleisch : Kartoffel/Gemüse : übrige Rohstoffe = 44 % : 52 % : 4 %

AliVet LOW PROTEIN

Mit einer besonders hohen biologischen Wertigkeit und ausgewogenen Nährstoffkomponenten verfügen die Menüs der LOW-PROTEIN-Linie über einen begrenzten Protein und moderaten Fettgehalt bei gleichzeitig erhöhtem Faseranteil. Kupfer, Phosphor und Natrium sind reduziert. Die Menüs sichern die ausreichende Kalorienaufnahme des Hundes durch die nicht-proteinhaltigen Energiequellen Leinöl, Kartoffeln und das Superfood Kokosmehl. Auf kupferhaltige Gemüse- und Obstsorten wurde konsequent verzichtet, während die Gesundheitskräuter Birke, Brennnessel und Löwenzahn ergänzt wurden. Diese Kräuter sind für ihre positive Wirkung auf Leber und Nieren bekannt. Ebenso enthalten ist Kürbis, dem nachgesagt wird, die Nierenfunktion zu unterstützen. Auf Getreide wurde verzichtet, denn die aufwendige und energiezehrende Verdauung von für den Hund schwer verwertbaren Getreidekomponenten kann die Entstehung von Schlackstoffen bedingen, die Nieren und Leber zusätzlich belasten.

Die Nieren gehören nicht nur zu den aktivsten, sondern auch zu den am besten durchbluteten Organen des Organismus. Sie erfüllen lebenswichtige Aufgaben und erhalten das Gleichgewicht im Stoffwechsel aufrecht. Sie erbringen exkretorische (Sekret bildende), regulatorische (die Balance erhaltende) und endokrine (Hormon produzierende) Funktionen. Durch allgemeine Infekte, entzündliche Prozesse im Körper, Vergiftungen, Traumen oder zunehmendes Alter können die Fähigkeiten der Nieren nachlassen. Einen wesentlichen Einfluss auf die Nierengesundheit hat auch die Ernährung: Ein Überangebot an Getreide, Phosphor und Synthetik im Futter kann Nierenerkrankungen begünstigen und verstärken, da dem Organismus durch den Abbau dieser Stoffe viele „nierenpflichtige Substanzen“ zugeführt werden. Nierenpflichtig bedeutet, dass diese Substanzen alle durch die Nieren gefiltert und ausgeschieden werden, was zu einer dauerhaften Überbeanspruchung dieses Organs führen kann. In Folge sind die Nieren anfälliger für Insuffizienzen und Erkrankungen. Gleiches gilt für die Leber, die als „zentrales Entgiftungs- und Speicherorgan“ nicht nur lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe speichern kann, sondern auch für den Ab- und Umbau vieler Stoffwechselprodukte verantwortlich ist und giftige Stoffe ausscheidet. Je mehr „leberpflichtige“ Stoffe zugeführt werden, desto aktiver muss dieses Organ agieren und kann mit Überbeanspruchung und Erkrankung darauf reagieren.

Alleinfuttermittel für Hunde.

und viele mehr…

Zusammensetzung

Kalbsherz (25 %), Kalbslunge (12 %), Kalbsfett (7 %), Kartoffel, Karotte (8 %), Zucchini, Kürbis (8 %), Melone, Apfel, Leinöl, Kokosmehl, Löwenzahn*, Birkenblätter*, Petersilie*, Chiasamen, Ringelblume*, Brennnessel*, Austernschale*, Seealge*, Mineralstoffe  *getrocknet

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe/kg:

KomponenteErnährungsphysiologischer Zusatz/kgEndanalyse
Vitamin A (3a672a)3300 IE 5900 IE/kg
Vitamin D3 (3a671)280 IE 242 IE/kg
Vitamin E (3a700)83 IE7,5 IE/100g
Vitamin B1 (Thiaminmononitrat)6,8 mg0,53 mg/100g
Vitamin B2 (Riboflavin)8 mg 0,74 mg/100g
Vitamin B12 (Cyanocobalamin)51 µg9,5 µg/100g
Calcium1300 mg1390 mg/kg
Phosphor80 mg780 mg/kg
Magnesium375 mg/kg
Biotin (3a880)29 µg3,8 µg/100g
Pantothensäure (3a841)22 mg2,8 mg/100g
Folsäure (3a316)0,15 mg41,1 µg/100g
Kupfer (3b405)0,8 mg<10 mg/kg
Mangan (3b503)4,5 mg10 mg/kg
Jod (3b202)0,6 mg0,65 mg/kg
Zink (3b603)20 mg45 mg/kg
Chlorid 16 mg0,15 g/100g
Natrium 13,5 mg0,05 g/100g 
Kalium2050 mg/kg
Eisen18,5 mg
L-Carnithin (3a910)150 mg
Puringehalt19,3 mg/100g
Harn pH KAB7,43

Verhältnis:
Fleisch : Kartoffel/Gemüse : übrige Rohstoffe = 44 % : 52 % : 4 %

AliVet LOW PROTEIN

Mit einer besonders hohen biologischen Wertigkeit und ausgewogenen Nährstoffkomponenten verfügen die Menüs der LOW-PROTEIN-Linie über einen begrenzten Protein und moderaten Fettgehalt bei gleichzeitig erhöhtem Faseranteil. Kupfer, Phosphor und Natrium sind reduziert. Die Menüs sichern die ausreichende Kalorienaufnahme des Hundes durch die nicht-proteinhaltigen Energiequellen Leinöl, Kartoffeln und das Superfood Kokosmehl. Auf kupferhaltige Gemüse- und Obstsorten wurde konsequent verzichtet, während die Gesundheitskräuter Birke, Brennnessel und Löwenzahn ergänzt wurden. Diese Kräuter sind für ihre positive Wirkung auf Leber und Nieren bekannt. Ebenso enthalten ist Kürbis, dem nachgesagt wird, die Nierenfunktion zu unterstützen. Auf Getreide wurde verzichtet, denn die aufwendige und energiezehrende Verdauung von für den Hund schwer verwertbaren Getreidekomponenten kann die Entstehung von Schlackstoffen bedingen, die Nieren und Leber zusätzlich belasten.

Die Nieren gehören nicht nur zu den aktivsten, sondern auch zu den am besten durchbluteten Organen des Organismus. Sie erfüllen lebenswichtige Aufgaben und erhalten das Gleichgewicht im Stoffwechsel aufrecht. Sie erbringen exkretorische (Sekret bildende), regulatorische (die Balance erhaltende) und endokrine (Hormon produzierende) Funktionen. Durch allgemeine Infekte, entzündliche Prozesse im Körper, Vergiftungen, Traumen oder zunehmendes Alter können die Fähigkeiten der Nieren nachlassen. Einen wesentlichen Einfluss auf die Nierengesundheit hat auch die Ernährung: Ein Überangebot an Getreide, Phosphor und Synthetik im Futter kann Nierenerkrankungen begünstigen und verstärken, da dem Organismus durch den Abbau dieser Stoffe viele „nierenpflichtige Substanzen“ zugeführt werden. Nierenpflichtig bedeutet, dass diese Substanzen alle durch die Nieren gefiltert und ausgeschieden werden, was zu einer dauerhaften Überbeanspruchung dieses Organs führen kann. In Folge sind die Nieren anfälliger für Insuffizienzen und Erkrankungen. Gleiches gilt für die Leber, die als „zentrales Entgiftungs- und Speicherorgan“ nicht nur lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe speichern kann, sondern auch für den Ab- und Umbau vieler Stoffwechselprodukte verantwortlich ist und giftige Stoffe ausscheidet. Je mehr „leberpflichtige“ Stoffe zugeführt werden, desto aktiver muss dieses Organ agieren und kann mit Überbeanspruchung und Erkrankung darauf reagieren.

Alleinfuttermittel für Hunde.

und viele mehr…

Zusammensetzung

Muskelfleisch vom Wild (39%), Kartoffel, Karotte (8%), Zucchini, Kürbis (8%), Wildfett (5%), Melone, Apfel, Leinöl, Kokosmehl, Löwenzahn*, Birkenblätter*, Petersilie*, Chiasamen, Ringelblume*, Brennnessel*, Austernschale*, Seealge*, Mineralstoffe  *getrocknet

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe/kg:

Komponente Ernährungsphysiologischer Zusatz/kg Endanalyse
Vitamin A (3a672a)3300 IE 6000 IE/kg
Vitamin D3 (3a671)280 IE 252 IE/kg
Vitamin E (3a700) 83 IE7,5 IE/100g
Vitamin B1 (Thiaminmononitrat)6,8 mg0,5 mg/100g
Vitamin B2 (Riboflavin)8 mg 0,6 mg/100g
Vitamin B6
0,08 mg/100g
Vitamin B12 (Cyanocobalamin)51 µg6,9 µg/100g
Calcium1300 mg1550 mg/kg
Phosphor80 mg757 mg/kg
Magnesium391 mg/kg
Biotin (3a880) 29 µg 3,8 µg/100g
Pantothensäure (3a841)22 mg2,6 mg/100g
Folsäure (3a316)0,15 mg40,5 µg/100g
Kupfer (3b405) 0,8 mg<10 mg/kg
Mangan (3b503)4,5 mg10 mg/kg
Jod (3b202)0,6 mg0,7 mg/kg
Eisen21 mg
Zink (3b603)20 mg51 mg/kg
Chlorid 16 mg0,14 g/100g
Natrium13,5 mg0,05 g/100g
Kalium2100 mg/kg
L-Carnitin (3a910) 150 mg
Puringehalt12,2 mg/100g
Harn pH KAB 7,43

Verhältnis:
Fleisch : Kartoffel/Gemüse : übrige Rohstoffe = 44 % : 51 % : 5 %

AliVet LOW PROTEIN

Mit einer besonders hohen biologischen Wertigkeit und ausgewogenen Nährstoffkomponenten verfügen die Menüs der LOW-PROTEIN-Linie über einen begrenzten Protein und moderaten Fettgehalt bei gleichzeitig erhöhtem Faseranteil. Kupfer, Phosphor und Natrium sind reduziert. Die Menüs sichern die ausreichende Kalorienaufnahme des Hundes durch die nicht-proteinhaltigen Energiequellen Leinöl, Kartoffeln und das Superfood Kokosmehl. Auf kupferhaltige Gemüse- und Obstsorten wurde konsequent verzichtet, während die Gesundheitskräuter Birke, Brennnessel und Löwenzahn ergänzt wurden. Diese Kräuter sind für ihre positive Wirkung auf Leber und Nieren bekannt. Ebenso enthalten ist Kürbis, dem nachgesagt wird, die Nierenfunktion zu unterstützen. Auf Getreide wurde verzichtet, denn die aufwendige und energiezehrende Verdauung von für den Hund schwer verwertbaren Getreidekomponenten kann die Entstehung von Schlackstoffen bedingen, die Nieren und Leber zusätzlich belasten.

Die Nieren gehören nicht nur zu den aktivsten, sondern auch zu den am besten durchbluteten Organen des Organismus. Sie erfüllen lebenswichtige Aufgaben und erhalten das Gleichgewicht im Stoffwechsel aufrecht. Sie erbringen exkretorische (Sekret bildende), regulatorische (die Balance erhaltende) und endokrine (Hormon produzierende) Funktionen. Durch allgemeine Infekte, entzündliche Prozesse im Körper, Vergiftungen, Traumen oder zunehmendes Alter können die Fähigkeiten der Nieren nachlassen. Einen wesentlichen Einfluss auf die Nierengesundheit hat auch die Ernährung: Ein Überangebot an Getreide, Phosphor und Synthetik im Futter kann Nierenerkrankungen begünstigen und verstärken, da dem Organismus durch den Abbau dieser Stoffe viele „nierenpflichtige Substanzen“ zugeführt werden. Nierenpflichtig bedeutet, dass diese Substanzen alle durch die Nieren gefiltert und ausgeschieden werden, was zu einer dauerhaften Überbeanspruchung dieses Organs führen kann. In Folge sind die Nieren anfälliger für Insuffizienzen und Erkrankungen. Gleiches gilt für die Leber, die als „zentrales Entgiftungs- und Speicherorgan“ nicht nur lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe speichern kann, sondern auch für den Ab- und Umbau vieler Stoffwechselprodukte verantwortlich ist und giftige Stoffe ausscheidet. Je mehr „leberpflichtige“ Stoffe zugeführt werden, desto aktiver muss dieses Organ agieren und kann mit Überbeanspruchung und Erkrankung darauf reagieren.

Alleinfuttermittel für Hunde.

und viele mehr…

Analytische Bestandteile

Protein: 5.5 % Fettgehalt: 4.4 % Rohfaser: 0.7 % Rohasche: 0.9 % Feuchtigkeit: 77.6 %
MJ/kg: 4

Analytische Bestandteile

Protein: 5.6 % Fettgehalt: 8.9 % Rohfaser: 0.7 % Rohasche: 1 % Feuchtigkeit: 78.8 %
MJ/kg: 5

Analytische Bestandteile

Protein: 5.5 % Fettgehalt: 8.8 % Rohfaser: 0.7 % Rohasche: 1 % Feuchtigkeit: 77.3 %
MJ/kg: 5.2

Fütterungsempfehlung

Terra Canis/24 h

5 kg
300 - 400 g
10 kg500 - 600 g
20 kg800 - 1000 g
30 kg1100 - 1400 g
Diese Angaben sind Näherungswerte.

Fütterungsempfehlung

Terra Canis/24 h

5 kg
300 - 400 g
10 kg500 - 600 g
20 kg800 - 1000 g
30 kg1100 - 1400 g
Diese Angaben sind Näherungswerte.

Fütterungsempfehlung

Terra Canis/24 h

5 kg
300 - 400 g
10 kg500 - 600 g
20 kg800 - 1000 g
30 kg1100 - 1400 g
Diese Angaben sind Näherungswerte.

Bewertungen

(0)

So sorgt Ali Vet für glaubwürdige Kundenbewertungen